Im Rahmen unseres Treffens am 11. Februar beschäftigten wir uns nach den Aussagen von Sigmar Gabriel zu PEGIDA mit der Thematik und unterhielten uns ebenso über die Gesamtsituation zu PEGIDA in Deutschland. Danach beschäftigten wir uns mit den aktuellen Informationen aus der SPD-Fraktion in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung, die in ihrem letzten Treffen keine Nominierung für Jürgen Kaiser als Bürgermeisterkandidat ausgesprochen hat. Der Text der Pressemitteilung wurde vielfach als zu scharf kritisiert. Wir begrüßen allerdings, dass man sich an dem Abend auch gleich dazu entschieden hat, keinen neuen Bürgermeister vor der Kommunalwahl 2016 wählen zu lassen.
Bevor wir zu unserem Hauptthema kamen, informierte unser Unterbezirsksvorsitzender Julian Steiner noch über den aktuellen Stand der Juso-Vereinstour, die im April/Mai stattfinden soll. In dem Zeitraum ist auch ein Treffen mit dem Vorstand des Kasseler Stadtjugendrings vorgesehen. Zum Abschluss des Juso-Treffens planten wir noch die Arbeitsverteilung für unseren „Social-Media-Auftritt“ und einigten uns auf die weitere Vorgehensweise für die „Redaktionsarbeit“ auf den verschiedenen Kanälen.
Besonders erfreut waren wir, dass neben unserer Mitglieder auch drei Gäste bei unserem Treffen anwesend waren, die sich für Politik und auch für Juso-Arbeit interessieren. Unsere Treffen finden zum Großteil offen statt und wir freuen uns immer auf Besucher*innen!
Jusos Kassel-Stadt 11.Februar 2015
Bericht von Kevin Glock/Julian Steiner