Am 14. März 2015 hat der erste mitgliederoffene Parteitag in der Geschichte der Kasseler SPD stattgefunden und war – an der Resonanz gemessen – mit 275 Genoss*innen ein voller Erfolg! Wir Jusos waren zahlreich vertreten und freuen uns über die große Beteiligung.

Mit knapp 62 % der Stimmen ist Uwe Frankenberger zum neuen Vorsitzenden der Kasseler SPD gewählt worden, unsere Wunschkandidatin Anke Bergmann hat mit über 38 % ein gutes Ergebnis erzielt. Besonders freuen wir uns über die zwei aktiven Jusos im neuen Vorstand. Neben Johannes Gerken werden Sascha Gröhling sowie Petra Ullrich als Stellvertreter*innen und Judith Boczkowski als Schatzmeisterin die Geschäfte des Vorstands führen. Kevin Glock hat sich leider nicht als Beisitzer für Mitgliederbetreuung- und neugewinnung gegen Patrick Hartmann durchsetzen, allerdings mit einer souveränen Rede ein gutes Drittel der Stimmen auf seine Person verbuchen können. Unser nordhessischer Juso-Bezirksvorsitzender wurde mit hervorragenden Ergebnissen sowohl als Mitglied für den SPD-Bezirksvorstand nominiert, als auch als Beisitzer für den Bereich Arbeitsgemeinschaften und Zielgruppen bestätigt. Armin Ruda hat sich als Beisitzer für den Bereich Ortsbeiräte- und vereine, Organisation und Struktur gegen Jens Retting-Frendeborg durchgesetzt. Außerdem freuen wir uns darüber, den Vorsitzenden den Kasseler Jugendrings, Sebastian Maier, für den Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit gewonnen zu haben – auch wenn Hella Lopez diesen Job mit Sicherheit ebenso sehr gut gemacht hätte.

Unterm Strich kann die Zusammensetzung als ausgewogen bezeichnet werden und wir Jusos freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Auch inhaltlich war der Parteitag ein großer Erfolg – alle 35 (!) inhaltlichen Anträge sind besprochen worden. Wir Jusos konnten unsere Anträge zur „Probezeit 1-3 Monate“, „Gegen Diskriminierung und Fremdenhass – kagida bekämpfen!“, einer „Maut für Fernlinienbusse“, „Kassel als Gastgeber für den Petersburger Dialog“, einem neuen „Standort für den Jugendbus“ sowie dem „Aufbau einer digitalen Infrastruktur“ fast einstimmig durchsetzen. Unsere drei Anträge „Für Menschen, Tiere und Umwelt: Pflanzliche Angebote in Kindertagesstätten, Schulen und Kantinen ausbauen“, „Solidarticket“ sowie „Beschaffungskriterien für Parteiausgaben“ wurden an den neuen Vorstand bzw. Unterbezirksausschuss zur Überarbeitung überwiesen.

Mit diesem Parteitag und den vorangehenden Reformen sind große Schritte für eine stärkere Beteiligung und attraktivere Mitarbeit vollzogen worden. Diesen Weg wollen wir weiter mutig vorangehen, um unsere Partei für vielfältige Menschen zu öffnen und ihren Lebensentwürfen gerecht zu werden.

(Fotos: Diana Beifordt, Kevin Glock / Bericht: Julian Steiner)

SONY DSCSONY DSC10985496_968649229814565_6135528521263743923_o