Pressemitteilung

Julia Weige als Vorsitzende der Kasseler Jusos best ätigt

Kassel. „Ich freue mich über das Vertrauen, dass mir mit meiner Wiederwahl entgegengebracht wird“, sagte Julia Weige, die am Samstag, den 14.01. erneut zur Vorsitzenden der Jusos Kassel-Stadt gewählt wurde. Als ihre Vertreter wurden Ramona Kopec und Gabriel Weise gewählt. Als Schwerpunkte für das kommende Jahr nennt Weige in ihrem Arbeitsprogramm u.a. die Oberbügermeisterwahl und die Bundestagswahl.

„2016 war politisch gesehen ein turbulentes Jahr. Die Kommunalwahlen waren einerseits kein Grund zur Freude. Andererseits ist es uns gelungen junge Kandidaten in der Stadtverordnetenversammlung zu etablieren und unsere Inhalte wie bspw. das Jugendparlament stark zu machen. So blicken wir Jusos positiv auf das Wahljahr 2017“, so Weige weiter. Gemeinsam mit dem Oberbürgermeisterkandidaten der SPD, Christian Geselle, möchten die Jusos für ‚Kassel – das beste Zuhause‘ einstehen. „Das beste Zuhause“ bedeutet für die Jungsozialisten auch die junge Kulturszene zu fördern und Räume für Kreativschaffende zu entwickeln, so wie es Geselle als Wahlversprechen ausgegeben hat. In die Konzeptionierungen würden Sie sich gerne einbringen, so Weige.

Im Sommer werden die Jusos mit dem SPD Kandidaten für den Bundestag, Timon Gremmels, in den Bundestagswahlkampf starten. „Wir möchten besonders junge Menschen bei unseren Aktionen ansprechen. Dabei geht es uns nicht nur darum Wähler zu gewinnen, sondern auch jungen Menschen zu zeigen, dass politische Mitgestaltung eine Chance ist im eigenen Umfeld etwas zu bewegen.“

Des Weiteren werden sich die Jungsozialisten, laut Weige, in diesem Jahr weiterhin für Themen wie die Gleichberechtigung des Radverkehrs im Straßenverkehr sowie die bessere Verfügbarkeit des ÖPNV oder auch die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit einsetzen. „Besonders wichtig ist uns, dass wir nicht das Gefühl für die Bedürfnisse der Menschen verlieren. Deswegen werden wir dieses Jahr wieder mit unserer Juso-Vereinstour durchstarten.“ Seit 2013 informieren sich die Jusos im Rahmen ihrer Vereinstour über die Arbeit der Vereine und hören, wie die Rahmenbedingungen für ihr Engagement in der Stadt verbessert werden können. (14.01.2017)