Wie in der HNA-Ausgabe vom 06.01.2011 berichtet, denkt die Kasseler Stadtverwaltung darüber nach auch in Kassel einen öffentlichen Trinkraum zu schaffen. Dies wird ausdrücklich von den Kasseler JungsozialistInnen unterstützt. Die Jusos haben bereits mehrmals eine solche Einrichtung für Kassel gefordert. Im Rahmen eines Umdenkens, wie er von den Jusos immer wieder angemahnt wird, weg von Verboten und Überwachung hin zu Prävention und unterstützenden Maßnahmen, stellt ein öffentlicher Trinkraum einen großen Schritt dar.

Der HNA-Artikel ist hier zu finden.

http://www.monikajunkerjohn.de/